Rahmenhöhenberechnung

Rahmenhöhenberechnung

Rahmenhöhen-Rechner

Rahmenhöhenrechner

Hier können Sie Ihre persönliche Rahmengröße berechnen:
Ihre Schritt-Höhe in cm:
Wie die Schrittlänge gemessen wird erfahren sie hier.
- Ergebnis -
Mountainbike  Zoll   cm 
Fullsuspensionbike  Zoll   cm 
Crossrad  Zoll   cm 
Trekking-, City- oder Reiserades  Zoll   cm 
Rennrad  Zoll   cm 

 

Mountainbike (MTB)

Ein Mountainbike (MTB) (engl. für Bergfahrrad) oder Gelände(fahr)rad ist ein Fahrrad, das besonders auf den Einsatz abseits befestigter Straßen ausgerichtet ist. Grundsätzlich ist das Geländerad ebenso wie das Rennrad eher Sportgerät als Verkehrsmittel, weshalb es üblicherweise nicht über die von der in Deutschland geltenden Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) geforderte Ausstattung (Beleuchtung, Klingel und Rückstrahler) verfügt.

 

Die richtige Größe Ihres Hardtail-Mountainbikes:

Die Schritthöhe wird mit 0,226 multipliziert und somit ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zoll. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Liegt der theoretische Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:
  • bei sportlicher Fahrweise eher die kleinere Rahmenhöhe
  • bei tourenorientierter Fahrweise eher die nächst größere Rahmenhöhe
Rahmenhöhe
 Zoll =   cm 
zum Seitenanfang
Mountainbike

 

Freeride-Mountainbike (Fully)

Freeride-Mountainbikes (Fully) sind wie die Downhill-Mountainbikes für den Einsatz in schwerem, abschüssigem Gelände konzipiert, vollgefedert und verfügen über lange Federwege von 150 bis 200 mm. Im Gegensatz zum Downhill-Mountainbike sind sie nicht ausschließlich auf Abfahrten ausgelegt. Durch moderne Dämpfungssysteme, die ein Wippen der langhubigen Federung beim Pedalieren verhindern, und (absenkbare) Federgabeln für bessere Steigfähigkeit auf steilen Streckenabschnitten, kann mit einem Freeride-Mountainbike auch der Aufstieg aus eigener Kraft bewältigt werden.

 

Die richtige Größe Ihres Fullsuspensionbikes:

Die Schritthöhe wird mit 0,225 multipliziert und damit ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zoll. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Liegt der ermittelte Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:
  • bei sportlicher Fahrweise eher die kleinere Rahmenhöhe
  • bei tourenorientierter Fahrweise eher die nächst größere Rahmenhöhe
Rahmenhöhe
 Zoll =   cm 
zum Seitenanfang
Fullsuspensionbike

Crossrad

Traditionell ist ein Crossrad ein Rennrad für den Einsatz in Querfeldeinrennen. Die Räder haben etwas breitere Reifen (23 mm oder mehr), oftmals Drahtreifen. Aus Stabilitätsgründen werden Lenkerbügel von Bahnrädern verbaut, weil diese weitaus stabiler als Straßenmodelle sind und aus Stahl angefertigt werden. Crossräder haben eine Kettenschaltung sowie zwei Felgenbremsen in der später bei Mountainbikes übernommenen Cantilever-Bauart. Traditionelle Crossräder hatten niemals Federungselemente oder hydraulische Bauteile.

 

Die richtige Größe Ihres Crossrades:

Die Schritthöhe wird mit 0,256 multipliziert und damit ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zoll. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Liegt der ermittelte Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:

  • bei sportlicher Fahrweise eher die kleinere Rahmenhöhe
  • bei tourenorientierter Fahrweise eher die nächst größere Rahmenhöhe
  • bei gefederten Sattelstützen ca. 3 cm (bzw. 1 Zoll) von der theoretischen Größe abziehen
Rahmenhöhe
 Zoll =   cm 
zum Seitenanfang
Crossrad

Trekking- / City- / Reiserad

Ein Trekkingrad ist ein Fahrrad mit Vollausstattung und in der Regel 28 Zoll-Bereifung, die für leichtes Gelände (Schotter, Waldwege) ausgelegt ist. Trekkingräder haben eine Rahmengeometrie vom Rennrad, sind jedoch mit Schutzblechen, Gepäckträgern sowie meistens auch Lichtanlage sowie Cantileverbremsen (meist V-Brake) ausgerüstet. Als Schaltungen finden sowohl Ketten- als auch Nabenschaltungen Verwendung.

 

Die richtige Größe Ihres Trekking-, City- oder Reiserades:

Rahmengröße in cm = Multiplizieren Sie Ihre Schritthöhe mit dem Faktor 0,66. Rahmengröße in Zoll = Multiplizieren Sie Ihre Schritthöhe mit dem Faktor 0,259. Liegt der theoretische Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:

  • bei sportlicher Fahrweise eher den kleinen Rahmen
  • bei tourenorientierter Fahrweise eher den größeren Rahmen
  • bei gefederten Sattelstützen ca. 5 cm (bzw. 2 Zoll) von der theoretischen Größe abziehen
Rahmenhöhe
 Zoll =   cm 
zum Seitenanfang
Cityrad

Rennrad

Ein Rennrad ist ein Fahrrad, das für den Gebrauch als Sportgerät bei Radrennen konstruiert wurde. Es zeichnet sich durch eine leichte Bauweise und die Reduktion auf die zum Fahren erforderlichen Teile aus (also z.B. keine Gepäckträger, Schutzbleche, Licht etc.).

 

Die richtige Größe Ihres Rennrades:

Die Schritthöhe wird mit 0,665 multipliziert, hier ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in cm. Beim Triathlonrahmen ist die Rahmenhöhe ca. 3,5 - 5 cm niedriger. Wichtig: Das Ergebnis bezieht sich auf die deutsche Messweise! Liegt der theoretische Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:

  • bei wettkampforientierter Fahrweise eher die kleine Größe
  • bei sportlicher Fahrweise eher die nächst größere Größe
Rahmenhöhe
 Zoll =   cm 
zum Seitenanfang
Rennrad

Messung der Schrittlänge

Stellen Sie sich barfuss auf einen festen, geraden Untergrund. Nehmen Sie einen Zollstock und eine Wasserwaage oder einem anderen geeigneten Gegenstand (z.B. ein Buch), stellen sich gerade mit dem Rücken an eine Wand, die Füße Schulterbreit auseinander. Dann drücken Sie die Wasserwaage gerade mit leichtem Druck in den Schritt. Nehmen Sie nun den Zollstock und messen den Abstand zwischen Oberkante Waage und Boden. Bitte achten Sie darauf, dass die Wasserwage waagerecht gehalten wird. Der ermittelte Wert entspricht Ihrer Schrittlänge.
Rennrad